sia Abrasives steigert Umsatz 2007 um 5,7 Prozent auf 298 Mio. Franken

Der positive Währungseinfluss betrug 1,6%, wie der Spezialist für Schleifmittel und -Systeme am Dienstag mitteilte. Analysten hatten mit einem Umsatz (AWP-Konsens) von 295,6 Mio CHF gerechnet.


Gute Entwicklung – ausser in Nordamerika
Die Umsatzsteigerung ist nach Darstellung des Unternehmens auf die gute Geschäftsentwicklung auf allen Kontinenten – mit Ausnahme von Nordamerika – zurückzuführen. In Europa, wo zwei Drittel des Gesamtumsatzes generiert werden, sei das grösste Umsatzwachstum zu verzeichnen. Im Speziellen habe die Zusammenarbeit mit der Sika AG Früchte getragen: Die Ende 2006 gemeinsam mit diesem Unternehmen gegründete Vertriebsgesellschaft, part GmbH, habe in Deutschland markant an Verkäufen zugelegt.


EBIT-Marge zwischen 10 und 12 %
Aufgrund des soliden Wachstums rechnet das Management, dass sich die Betriebsgewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT-Marge) im Rahmen der prognostizierten Werte von 10% bis 12% bewegen wird. sia Abrasives hatte zuletzt für 2007 eine Betriebsgewinnmarge auf Stufe EBITDA zwischen 15% und 17% und auf Stufe EBIT zwischen 10% und 12% in Aussicht gestellt. Die Gewinnzahlen werden am 18. März publiziert.


sia zeigt sich zuversichtlich, vorausgesetzt dass die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 2008 anhalten werden, auch das laufende Geschäftsjahr erfolgreich zu bewältigen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.