Siemens plant neue Windenergie-Fabriken

Dafür seien Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe vorgesehen. Die Fertigung solle Ende 2012 beziehungsweise 2013 aufgenommen werden. «In zwei bis drei Jahren werden wir über zwölf Fabriken für Windkraftanlagen in sieben Ländern verfügen», sagte Umlauft der Zeitung. «Siemens ist dann in allen wichtigen Regionen vertreten, die grosses Wachstumspotenzial haben.» Der Weg für Brasilien sei nun frei, nachdem Siemens gerade einen Auftrag zum Bau von Windrädern an Land (Onshore) erhalten habe, hiess es.


Erste Aufträge in Indien
In Indien rechnet Umlauft in den nächsten Wochen mit ersten Aufträgen, die Voraussetzung für den Bau eines Werkes dort seien. Wenn in Russland das Gemeinschaftsunternehmen mit Rostechnology und Rushydro unter Dach und Fach sei, solle dort mit dem Bau begonnen werden. Umlauft erwartet nun für den Frühsommer 2011 einen Abschluss des Gemeinschaftsprojektes, an dem Siemens mit 51 Prozent die Mehrheit halten werde. Siemens will bis zum Jahr 2012 zu den grössten drei Anbietern auf dem Weltmarkt für Windkraft gehören. (awp/mc/ps/28)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.