SIG wehrt sich gegen Empfehlung der Übernahmekommission

Diese Empfehlung wurde von SIG teilweise abgelehnt, wie die Eidg. Bankenkommission (EBK) am Donnerstag mitteilte. Nun wird die Übernahmekammer der EBK diese Ablehnung prüfen.


UEK-Empfehlung vom 14. November
Konkret geht es um die UEK-Empfehlung vom 14. November. Darin verlangt die Kommission von SIG «sofortige und laufende Information über den Stand des Bieterprozesses». Zudem müssten alle bisher getroffenen Massnahmen zur Durchführung eines Bieterprozesses dargelegt werden.


Übernahme durch die Muttergesellschaft verhindern
SIG will die Übernahme durch die Muttergesellschaft des norwegischen Verpackungskonzerns Elopak durch weitere Kaufinteressenten verhindern. Die Elopak-Mutter FERD und die britische Beteiligungsgesellschaft CVC hatten 325 CHF pro Aktie geboten.


Preis als viel zu niedrig erachtet
SIG erachtet diesen Preis als viel zu niedrig. Bislang sind keine weiteren Bieter bekannt geworden. SIG hatte das Interesse Dritter bestätigt, ohne Namen zu nennen. Die Übernahmekommission will durch die verlangten Auskünfte verhindern, dass FERD/CVC gegenüber anderen Interessenten benachteiligt wird. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.