Singulus reduziert Umsatzprognose nach Teilverkauf von HamaTech-Tochter

Wegen der Änderung des Konsolidierungskreises sei im Geschäftsjahr ein Umsatz von 255 bis 275 Millionen Euro zu erwarten, teilte das Unternehmen am Freitag in Kahl am Main mit. Zuvor war das Unternehmen von 280 bis 300 Millionen Euro ausgegangen. Das Unternehmen bekräftigte seine Gewinnprognose, nach der das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Gesamtjahr positiv ausfallen soll.


25 Millionen Euro im vierten Quartal
Die Singulus-Tochter HamaTech hat 51 Prozent der Anteile an ihrem Tochterunternehmen im slowakischen Nové Mesto für 1,9 Millionen Euro an die Böhm-Tochter Böhm Fertigungstrechnik (BFT) in Suhl verkauft. Die Umsatzschätzung für das slowakische Unternehmen liege bei rund 25 Millionen Euro im vierten Quartal 2006.


Umsatzprognose kann sich noch ändern
Da sich Singulus zusätzlich von den Bereichen ETA-Optik und dem Photomaskengeschäft (APE) trennen wolle, könne sich die Umsatzprognose für 2006 aufgrund möglicher weiterer Veräusserungen erneut ändern. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.