Sorge vor Angebotsstörungen durch Sturm lässt Ölpreise steigen

Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete 115,25 Dollar und damit 62 Cent mehr als Tags zuvor. Im Blick steht der Hurrikan «Gustav», der am Dienstagmittag mit Sturm-Geschwindigkeiten von 150 Kilometer pro Stunde auf die Südwestküste von Haiti geprallt war. Händler befürchten, dass der Wirbelsturm zu einem sehr gefährlichen Hurrikan werden könnte. Nach Ansicht von Experten wird der Sturm am kommenden Wochenende in den Golf von Mexiko eindringen. Dort befinden sich wichtige Öl-Förderanlagen. Über dem Meer, so sagen die Wetterdienste voraus, wird sich «Gustav» dabei wieder verstärken und möglicherweise zu einem Hurrikan der Stufe 2 werden.


OPEC-Korbpreis sinkt auf 110,51 Dollar
Der Korbpreis für die dreizehn Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Dienstag um 0,10 USD auf 110,51 USD/Barrel gesunken. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Mittwoch weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Montag bei 110,61 USD/Barrel gelegen. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.