Sprint Nextel bleibt im zweiten Quartal in der Verlustzone

Ein Jahr zuvor hatte die Gesellschaft zwar einen Gewinn von 19 Millionen Dollar verbucht, im Auftaktquartal 2008 hatte das Unternehmen allerdings tiefrote Zahlen geschrieben. Der Umsatz sackte um 11 Prozent auf 9,06 Milliarden Dollar ab. Mit seinem um die Sonderlasten bereinigten Gewinn pro Aktie von sechs Cent schnitt das Unternehmen besser ab als von Analysten erwartet. Sprint Nextel steht seit der Fusion massiv unter Druck, was sich an der Erosion der Kundenbasis bemerkbar macht. (awp/mc/pg/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.