Spyker stellt Saab-Übernahmepläne in Schweden vor

Die Pläne seien «äusserst seriös» und verdienten jede nur erdenkliche Unterstützung durch Schwedens Regierung, meinte Akerlund. GM hatte in der Vorwoche die «geordnete Abwicklung» und damit das Aus für Saab mit seinen 3.400 Beschäftigten angekündigt. Die Konzernzentrale in Detroit will das niederländische Angebot aber prüfen. Als mitentscheidend gilt die Bereitschaft der schwedischen Regierung zu Kreditgarantien. Nicht bekannt ist bisher, welche Investoren hinter der Offerte von Spyker stehen. (awp/mc/pg/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.