Starbucks trifft im 4. Quartal Erwartungen

Der Gewinn je Aktie sei von 16 US-Cent im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 17 Cent geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Seattle mit. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Unter Berücksichtigung von Bilanzierungsänderungen sank das EPS allerdings auf 15 Cent. Der Umsatz kletterte von 1,66 Milliarden Dollar auf 2 Milliarden Dollar. Experten hatten hier mit 2,02 Milliarden Dollar gerechnet.


Aktien verloren kräftige 5,28 Prozent
Im gesamten Geschäftsjahr stieg der Gewinn von 61 Cent in 2005 auf 73 (ohne Änderungen) beziehungsweise 71 (mit Änderungen) Cent. Der Umsatz erhöhte sich von 6,4 auf 7,8 Milliarden Dollar. Im nachbörslichen Handel rutschten Starbucks-Papiere kräftig um 5,28 Prozent auf 37,35 Dollar ab. Bei Ertönen der Schlussglocke an der Wall Street hatten die Anteilsscheine noch ein Plus von 1,2 Prozent auf 39,43 Dollar verzeichnet und sich damit knapp unter ihrem 52-Wochen-Hoch von 39,88 Dollar bewegt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.