Steria Schweiz AG: zwei neue Outsourcing Verträge

Für die Antalis AG, Schweizer Tochter der europäischen Grosshandelsgruppe und Anbieter von modernen Kommunikationsträgern und Verbrauchsgütern, übernahm Steria per 1. April 2010 im Rahmen eines IT Outsourcings die Betriebsverantwortung für Client Services, Datacenter und Service Desk. Als Gründe nennt Roman Strässle, CFO Antalis AG, erhöhte Stabilität und Sicherheit.


Steria entschied das Auswahlverfahren, welches im Sommer 2009 startete, aufgrund ihrer Flexibilität und der Fähigkeit, auf Kundenanforderungen schnell und mit passenden Lösungen zu reagieren, für sich. Massgebend waren Steria?s nationale und internationale Erfahrung, Kompetenz im Outsourcing und die für Antalis AG massgeschneiderte Lösung. Steria wird die gesamte IT Infrastruktur von Antalis sukzessive erneuern und grösstenteils in den Rechenzentren von Steria virtualisiert betreiben.


Neues Rechenzentrum in der Schweiz
Das zweite IT Outsourcing-Abkommen konnte mit einem global führenden Handelsunternehmen abgeschlossen werden. Es ist Bestandteil der weltweiten Transformation der Handelsgruppe auf fünf Kontinenten mit mehr als 135 Unternehmen. Primäres Ziel waren Aufbau und Betrieb eines neuen Rechenzentrums in der Schweiz, unter Berücksichtigung aller IT-Bedürfnisse der Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika. In einer zweiten Phase wird das neue Center auch von den anderen Kontinenten eingesetzt, um deren strategische Anwendungen auf einer zentralisierten Plattform zu betreiben. Steria Schweiz AG ist im Rahmen des Outsourcings verantwortlich für die Konzeption, den Aufbau sowie den Betrieb für drei Jahre einer neuen konsolidierten und hochsicheren Architektur.
 
24/7-Verfügbarkeit in allen Zeitzonen
Um den hohen betrieblichen Anforderungen der Handelsbranche gerecht zu werden, wurde eine 24/7 Verfügbarkeit in allen Zeitzonen vereinbart. Um die Nutzung aller gehosteten Ressourcen und die Qualität der Dienste zu gewährleisten, setzt Steria sein auf ITIL-Standards basiertes und industrialisiertes Betriebsmodell ein. Die laufenden Veränderungen des Kunden berücksichtigt Steria mit einem sehr flexiblen und skalierbaren Tarifmodell, welches volle Kostentransparenz gewährleistet.


Optimale Erfüllung der Anforderungen
Steria Schweiz AG-CEO Nicolas Vezin zeigt sich erfreut: «Die beiden Vertragsabschlüsse unterstreichen unsere Expertise im IT-Outsourcing. Ob mittelgrosse Unternehmen oder Weltmarktführer, wir können deren Anforderungen optimal erfüllen. In diesen Partnerschaften können wir unsere Kernkompetenz im Outsourcing beweisen und unseren europaweiten Fokus auf Beratung und Infrastruktur Outsourcing stärken.»






Über Steria:
Steria bietet Business-Services, die unter Einsatz modernster Informationstechnologien Unternehmen wie Behörden ein effizienteres und profitableres Arbeiten ermöglichen. Steria verbindet die tiefgehende Kenntnis der Geschäftsmodelle seiner Kunden mit einer umfassenden Expertise in IT und Business Process Outsourcing. So gelingt es Steria, den Herausforderungen seiner Kunden mit innovativen Lösungen zu begegnen. Durch seinen kooperativen Beratungsstil arbeitet Steria eng und partnerschaftlich mit seinen Kunden zusammen, begleitet sie bei ihren Transformationsprozessen und stellt so sicher, dass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. 18?300 Steria-Mitarbeiter in 16 Ländern stehen hinter den Systemen, Services und Prozessen, die Tag für Tag die Welt in Gang halten und berühren dabei das Leben von Millionen Menschen weltweit. 1969 gegründet, unterhält Steria heute Standorte in Europa, Indien, Nordafrika und Südostasien. Der Umsatz des Unternehmens betrug im Jahr 2009 1,63 Milliarden Euro. 19,3 Prozent des Kapitals sind im Besitz der Steria-Mitarbeiter. Die Gruppe, mit Hauptsitz in Paris, ist an der Euronext, Paris gelistet.


Über Steria Schweiz AG:
Die Steria Schweiz AG vereinigt Expertise in den Bereichen Consulting, Systemintegration sowie IT-Outsourcing und konzentriert sich auf die Wirtschaftssektoren Öffentliche Verwaltung, Finanzwirtschaft und Industrie. Das Unternehmen ist in der Schweiz mit 155 Mitarbeitern vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.