Stromversorger Enel kündigt verbesserte Dividenenpolitik an

Die Dividende werde zwar bei 0,36 Euro pro Aktie bleiben, doch aus dem Verkauf der Beteiligung an dem Energieversorger Terna SpA Ende dieses Jahres solle eine Zusatzdividende von 0,17 bis 0,20 Euro pro Aktie gezahlt werden, bekräftigte das Unternehmen bei einer Präsentation zur Veräusserung von Regierungsanteilen am Montag. Details wurden nicht genannt.


Dividende möglichst erhöhen
Im kommenden Jahr werde Enel die Dividende von 0,36 Euro pro Aktie entweder beibehalten oder möglicherweise erhöhen, sagte Geschäftsführer Fulvio Conti. Nach dem jüngsten Zukauf des Energieversorgers Solvenske Elektrarne in der Slowakei sei das Unternehmen bereit, neue Gelegenheiten zu ergreifen. Näheres sagte er nicht. (awp/mc/th)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.