Studie: Pendeln kostet Zeit und Nerven

Wie Regus, der weltweit führende Anbieter von flexiblen Arbeitsplatzlösungen, in seiner Studie feststellt, ist das Fernpendeln trotz immer flexiblerer Arbeitspraktiken weiterhin die Norm. 20% aller Arbeitnehmer weltweit verbringen täglich über 90 Minuten auf der Fahrt vom und zum Arbeitsplatz. Die Schweizer sind besser dran: Nur 4 % pendeln mehr als 60 Minuten pro Richtung. Die aufgewandte Zeit pro Richtung beträgt im weltweiten Durchschnitt 25 Minuten (Schweiz: 22 Minuten). Spitzenwerte werden in China, Japan und Indien verzeichnet, wo im Schnitt 33, 32 bzw. 29 Minuten zum und vom Arbeitsplatz benötigt werden. Die besten Bedingungen finden Pendler in Kanada und in den USA vor, wo die durchschnittliche Fahrzeit nur 16 Minuten pro Richtung beträgt. Die eisenbahnaffinen Pendler in Japan sind mit 45 Minuten (32%) pro Weg am längsten unterwegs.


Schweiz mit verhältnismässig vielen Autopendlern
In den USA wird das Auto (85%) am häufigsten eingesetzt, gefolgt von Südafrika (83%). Japan ist das Land, in dem die wenigsten Arbeitnehmer (23%) mit dem Auto pendeln; Gründe dafür sind die hohe Bevölkerungsdichte und die gute Verkehrsinfrastruktur. Die Schweiz weist mit 65 % einen relativ hohen Anteil an Autopendlern auf. Weltweit wenig beliebt sind das Fahrrad und Fahrgemeinschaften: Im Durchschnitt nutzen nur 2% diese Möglichkeiten. Die einzige Ausnahme bilden die Niederlande, wo 8% der Berufstätigen mit dem Fahrrad unterwegs sind.


Hohe Fahrtkosten
Eines der Probleme, mit denen Pendler konfrontiert sind, sind die hohen Fahrtkosten. Rund 7% der Pendler gaben in der Studie an, 10% ihres Gehalts oder mehr für den Arbeitsweg auszugeben; bei weiteren 14% sind es zwischen 5 und 10% des Nettogehaltes; die durchschnittlichen Fahrtkosten der Schweizer Pendler liegen bei 3% des Gehalts.


Pendeln kann die Gesundheit gefährden
Medizinischen Studien zufolge kann Stress durch Pendeln zu erhöhtem Blutdruck, Erkrankungen des Bewegungsapparats, erhöhter Aggressivität und negativen Auswirkungen auf die kognitive Leistung führen. Garry Gürtler, Vice President CEE bei Regus, meint dazu: „Mit zunehmenden Verkehrsstaus in den Städten und einem 32%igen Anteil der Autos am innerstädtischen Verkehr ist es enttäuschend, dass viele Arbeitnehmer zu den Stosszeiten immer noch mit ihren Fahrzeugen die Strassen verstopfen, wo sie diese Zeit doch angenehmer und produktiver verbringen könnten.“


Flexiblere Arbeitspraktiken als Lösung
Um die negativen Auswirkungen des Pendlerverkehrs auf Gesundheit und Arbeitsmoral der Mitarbeiter zu vermeiden, führen Unternehmen vermehrt flexiblere Arbeitspraktiken ein und suchen nach Lösungen, die es ihren Mitarbeitern erlauben, näher am Wohnort zu arbeiten. Telearbeit und flexible Arbeitszeiten können zu einer bedeutenden Verringerung des Pendlerverkehrs beitragen sowie Miet- und Instandhaltungskosten senken. Mit seinen flexiblen Arbeitsplatzlösungen macht Regus das möglich: Das Unternehmen bietet voll ausgestattete Büros, die auch stunden- oder tageweise gemietet werden können. So brauchen die Mitarbeiter nicht täglich in die Zentrale zu pendeln, sondern können näher an ihren Wohnorten arbeiten. Unternehmen können ihrerseits die Kosten für fixe Büroflächen senken. (regus/mc/ps)


Über Regus
Regus ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen. Die Produkte und Dienstleistungen von Regus reichen von komplett ausgestatteten Büros über professionelle Konferenzräume und Business Lounges bis hin zum grössten Netzwerk von Videokonferenzstudios. Regus ermöglicht eine ganz neue Art des Arbeitens ? egal ob im Home-Office, unterwegs oder im Büro. Kunden wie Google, GlaxoSmithKline und Nokia sowie Tausende von aufstrebenden kleinen und mittelständischen Unternehmen setzen auf Regus. Sie profitieren vom Outsourcing ihrer Büro- und Arbeitsplatzanforderungen an Regus und können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Über 650.000 Kunden nehmen täglich die Regus-Services in Anspruch. Regus ist an über 1.000 Standorten in 85 Ländern und 450 Städten präsent und erlaubt Einzelpersonen und Unternehmen zu arbeiten, wo, wie oder wann sie möchten. In der Schweiz betreibt Regus sieben Business Center in Zürich, Genf und Basel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.