Sulzer verkauft Liegenschaft «Kesselhaus» im Sulzer-Areal

Diese war 2005 als Projektentwicklerin eingestiegen und gestaltete ein Nutzungskonzept. Kamata hat die Liegenschaft umgehend an die Turinova AG verkauft.  Mit dem Kauf sei der Grundstein für die projektierte Umnutzung der Liegenschaft zum Shopping- und Entertainmentcenter gelegt worden, teilt die Totalunternehmerin Kamata am Mittwoch mit. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.


Alte Idee
Sulzer Immobilien verfolgte bereits früher die Idee, das «Kesselhaus» in ein Kino- und Ausgehzentrum zu verwandeln. Turinova ist eine Immobiliengesellschaft des UBS Property Fund. Dieser ist der grösste Immobilienfonds in der Schweiz, der in Wohn- und Geschäftsliegenschaften investiert. Er weist ein Portfoliovolumen von rund 4,7 Mrd CHF auf. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.