Sun-Hauptaktionär trennt sich von Anteilen

Laut einer Stimmrechtsmitteilung hat Southeastern den Grossteil seines 22-prozentigen Aktienpakets am Montag verkauft zu Preisen zwischen 9,04 und 9,09 Dollar je Anteilsschein. Am gleichen Tag hatte Oracle die Übernahme zu einem Preis von 9,50 Dollar je Aktie verkündet oder insgesamt.7,4 Milliarden Dollar.


Vorsorge gegen Scheitern der Übernahme
Ob Southeastern die Aktien an Oracle abgegeben hat, geht aus der Stimmrechtsmitteilung nicht hervor. Durch den frühzeitigen Verkauf würde die Investmentgesellschaft das Risiko umgehen, dass die Übernahme doch noch platzt und die Aktien wieder drastisch an Wert verlieren. Doch auch so hat Southeastern ein Verlustgeschäft von fast 600 Millionen Dollar gemacht. Der Wert von Sun war seit Jahren gesunken, steht das Unternehmen doch unter einem enormen Preisdruck im Markt der Hochleistungsrechner. Oracle will den Zukauf bis zum Sommer abschliessen. (awp/mc/ps/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.