Swiss-Chefs verzichten auf halben Monatslohn

Der Rotstift werde aber auch beim Personal und bei den Crew-Unterkünften angesetzt: «Bei Ersatz- und Neueinstellung gilt Zurückhaltung. Zudem werden die Hoteltarife für die Crew neu ausgehandelt», so Gullotti. Ausserdem werde bei der Werbung gespart: «Beim Erstflug nach Oslo wird es keine Begleitung durch die Presse geben.» Das Sparprogramm solle Einsparungen in einem hohen zweistelligen Millionenbetrag bringen, sagte Gullotti. (awp/mc/ps/13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.