Swiss-Debakel: Kahlschlag bei SR Technics


SR Technics geht nach einer ersten groben Analyse davon aus, dass aufgrund der Flottenreduktion bei Swiss bis zu 500 Stellen im Wartungsunternehmen gefährdet sind.


Swiss-Debakel: Auch dieSR Technics steht vor einem massiven Stellenabbau. (keystone)
Die Geschäftsleitung der SR Technics habe die am Dienstag kommunizierten «Eckpfeiler» des Swiss Businessplans grob analysiert und versucht, die Folgen für SR Technics abzuschätzen, teilt das Unternehmen mit. Da die Reduktion der Swiss-Flotte unweigerlich zu einer Schrumpfung des Arbeitsvolumens bei dem Wartungsunternehmen führt, seien bis zu 500 Stellen gefährdet.


Schnell Klarheit schaffen
Da aber noch detaillierte Informationen zur Flottenzusammensetzung und zur zukünftigen Operation der Swiss-Flugzeuge fehlten, wolle SR Technics in Gesprächen mit der Swiss-Führung möglichst schnell Klarheit schaffen. Die Mitarbeiter und die Gewerkschaften wurden laut Mitteilung über die Anzahl der gefährdeten Stellen informiert. Die Gespräche mit den Sozialpartner sollen in den nächsten Tagen fortgesetzt werden. (afx/scc/mas)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.