Swiss Life Schweiz: Tiefe Zinsen bereiten kaum Sorgen

Swiss Life hatte AWP im vergangenen Jahr übernommen. Gemeinsam wurden Produkte wie etwa «Champion Duo», ein fondsgebundenes Spar- und Risikoprodukt in der dritten Säule, entwickelt. «Die neuen Produkte kommen im Markt sehr gut an», so der Swiss Life Schweiz Chef weiter. Mit den neuen Produkten konnte der Vertrieb über den AWD angekurbelt werden. «Während im letzten Jahr der Anteil von Swiss-Life-Produkten am Volumen vom AWD bei null plus lag, erreichen wir heute einen relativen Anteil von 5 bis 10%», sagte Furrer.


Appell an die «Vernunft der Stimmbürger»
Mit Blick auf die Abstimmung vom 7. März über die Senkung des BVG-Umwandlungssatzes von 7 auf 6,4% sagte Furrer: «Ich appelliere an die Vernunft der Schweizer Stimmbürger.» Der Umwandlungssatz müsse gesenkt werden. Die künftigen Renten müssten der gestiegenen Lebenserwartung angepasst werden. «Sonst laufen wir Gefahr, dass der individuelle Rentenkuchen noch vor dem Ableben aufgebraucht ist», so Furrer weiter. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.