Swiss plant keine Flüge nach Tripoli

Auch nach der Beilegung des Konflikts zwischen der Schweiz und Libyen wolle die Swiss die Flugverbindung nicht wiederaufnehmen. Nach den diplomatischen Wirren wegen der Verhaftung von Hannibal Gadaffi, dem Sohn des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, im Juli 2008 in Genf, hatte Libyen verordnet, dass Swiss Tripoli nur noch einmal wöchentlich anfliegen dürfe. Bis Dezember 2008 gab es daher statt drei nur noch einen Direktflug von Zürich nach Tripoli. Dann untersagte Libyen auch diesen Flug. (awp/mc/ps/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.