Swisscanto: Aufbau von Unternehmensanleihen zu Lasten von Staatsanleihen

Dies geht aus dem «Investment Update Mai» des den Kantonalbanken gehörenden Anbieters von Anlage- und Vorsorgeprodukten hervor. Swisscanto stockt daher das Gewicht von High-Yield-Anleihen als auch von Unternehmens-Papieren mit einem Investment Grade aufgrund der Bewertungen weiter auf.


Richtiger Entscheid
Der Entscheid vom März, sich von den Regierungsanleihen zu trennen und Unternehmensanleihen aufzubauen, hab sich ausbezahlt, heisst es weiter. Im Anleihen-Bereich habe nämlich insbesondere der im Einklang mit dem steigenden Risikoappetitindex stehende Ausverkauf der (überteuerten) Staatsanleihen seit Mitte April auf sich aufmerksam gemacht. Das Aktienübergewicht reduziert Swisscanto auf ein Prozent. Innerhalb der Aktien werden weiterhin Papiere von grosskapitalisierten Unternehmen sowie Wachstumstitel bevorzugt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.