Swisscom-GV: Ausblick für 2009 bestätigt

Trotzdem wollten Swisscom und Fastweb den betrieblichen Gewinn des Vorjahres wiederum anstreben, so Scherrer weiter. Der operative Free Cashflow soll insgesamt gar um gut 100 Mio CHF höher ausfallen, wie es weiter hiess. Es handle sich dabei um eine Bestätigung der jüngsten Guidance, präzisierte ein Swisscom-Sprecher auf Anfrage von AWP.


EBITDA für 2009 bei 3,8 bis 3,9 Mrd. Franken erwartet
Gemäss Angaben vom März erwartet das Unternehmen für 2009 ohne Fastweb einen Nettoumsatz von 9,2 Mrd bis 9,3 Mrd CHF, einen EBITDA von 3,8 bis 3,9 Mrd CHF sowie Investitionen von rund 1,35 Mrd CHF. Für Fastweb wird mit einem Umsatz von 1,8 Mrd EUR, einem EBITDA von 560 Mio EUR und Investitionen von 415 Mio EUR gerechnet. Der Operating Free Cash Flow des Konzerns inklusive Fastweb soll zwischen 2,6 und 2,7 Mrd CHF liegen.


Allenfalls kleinere Zukäufe
Zur weiteren Akquisitionspolitik des Telekomkonzerns erklärte Scherrer, nach dem Zukauf von Fastweb wolle sich die Swisscom in nächster Zeit vor allem organisch weiterentwickeln und sich auf kleinere, abrundende Akquisitionen beschränken. (awp/mc/pg/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.