Swisscom: Post telefoniert künftig übers Internet; Auftrag von 12 Mio CHF

Die Post verfügt über 26´000 Telefonanschlüsse an 2500 Standorten in der Schweiz. Das System sei komplex und dezentral, heisst es in einem Communiqué der Swisscom vom Montag.

Einsparungen von 25 Prozent erwartet
In den Jahren 2006 bis 2010 stelle das Unternehmen die gesamte traditionelle Telefonie auf Telefonie über IP (Internet Protokoll) um. Die Post könne von der Umstellung eine bessere Verträglichkeit mit anderen Systemen, einfachere Handhabung und tiefere Kosten erwarten, teilte Swisscom weiter mit. Für die Post betragen die Einsparungen gut 25%, wie sie in einem Communiqué mitteilte. Hat Swisscom den Umbau 2010 abgeschlossen, wird der gesamte Telefon- und E-Mail-Verkehr auf einem Datennetz abgewickelt und von der Post selbst betrieben. Die Post rechnet dadurch mit einem knappen Dutzend neuer Arbeitsplätze.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.