Swissmedic prüft Sistierung der Zulassung von Reductil

Nach Angaben von Swissmedic hat eine Studie zur kardiovaskulären Sicherheit ergeben, dass der Nutzen der Pille bei der Behandlung von Übergewicht das höhere Herz-Kreislauf-Risiko nicht aufwiegt. Aufgrund dieser Ergebnisse soll der Wirkstoff in der ganzen EU vorerst vom Markt genommen werden. In der Schweiz steht ein Entscheid von Swissmedic unmittelbar bevor. Ein Grund für ein sofortiges Absetzen von Reductil bestehe jedoch nicht, teilte das Heilmittelinstitut am Mittwoch mit. Patientinnen und Patienten sollten eine Weiterführung oder Umstellung jedoch mit ihrem Arzt besprechen.


Seit 1999 in der Schweiz zugelassen
Wegen Todesfällen hat Italien Reductil bereits im Jahr 2002 vom Markt genommen. In der Schweiz das Medikament seit 1999 zugelassen. Die Schlankheitspille dient der Diät-unterstützenden Behandlung von Übergewicht mit einem Body Mass Index von mindestens 30. Wegen Zweifeln an der Zweckmässigkeit musste sich der Hersteller Abbott die Kassenpflicht vor Gericht erstreiten.  (awp/mc/pg/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.