Swissport steigert Umsatz auf 1’896 Mio Franken

Alle drei Geschäftseinheiten Ground Handling, Cargo und Specialty Services sowie die wichtigsten Märkte Europa und USA hätten zu gleichen Teilen zum positiven Resultat beigetragen, erklärte das zur spanischen Ferrovial-Gruppe gehörende Unternehmen weiter.


Ausbau in Osteuropa – Schliessung in Singapur
In Zypern, Bulgarien sowie der Ukraine habe Swissport International die Position gestärkt und in Südafrika die gesamte Bodenorganisation des Home-Carriers South African Airways an sechs Stationen übernommen. Allerdings stehe den positiven Nachrichten die Schliessung der Destination Singapur gegenüber.


Verhaltener Ausblick
Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2009 hiess es, die gesamte Airline-Industrie befinde sich zurzeit in einer schwierigen Situation. Nachdenklich würden vor allem die Erträge aus den Monaten November 2008 bis Februar 2009 stimmen, wo in allen Bereichen grosse Einbussen zu verzeichnen gewesen seien, speziell im Cargo-Geschäft mit Einbrüchen in der Grössenordnung von 20%.


Besserung frühestens 2010
Swissport erwartet eine Stagnation der Umsätze für 2009 und strebt in den kommenden Monaten Korrektur-Massnahmen zur Flexibilisierung der grossen Fixkosten-Positionen an. Eine Verbesserung der allgemeinen Situation dürfte sich frühestens im Jahr 2010 einstellen, hiess es. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.