Swisstech 2008: Als Zuliefertreffpunkt erfolgreich bestätigt

Die Zulieferer haben während der Messe 23’478 Besucher aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland empfangen. Auf grosses Interesse stiess der Baden-Württemberg Tag sowie die Schweizermeisterschaften im Beruf Polymechaniker mit der Preisverleihung am letzten Messetag. Die nächste Swisstech findet vom 16. bis 19. November 2010 in Basel statt.


Erwartungen übertroffen
Vom 18. bis 21. November 2008 zeigten 629 Schweizer und europäische Hersteller und Händler auf einer Gesamtbruttofläche von 43’860 m2 ihre mechanisch-technischen Komponenten und Systemlösungen aus Metall und Kunststoff. Entgegen der angespannten Wirtschaftslage und der unsicheren Stimmung wurden die Erwartungen an die diesjährige Zuliefermesse übertroffen. 23’478 Fachleute – vorwiegend aus den Bereichen Fertigung, Produktion, Einkauf und Beschaffung – haben die Zuliefermesse in Basel besucht.


Zrei Prozent mehr Besucher
Weitere Synergien haben sich mit der diesjährigen PACK&MOVE ergeben, informierten sich doch 1’400 Besucher der Verpackungs- und Logistikmesse auch an der Zuliefermesse Swisstech. Im Vergleich zur letzten Swisstech (2006) konnten die Besucherzahlen somit bereits zum dritten Mal in Folge weiter gesteigert werden (+2 Prozent). Die Besucher kamen aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland (17 Prozent), überwiegend aus Deutschland und Frankreich.


Zufriedene Aussteller
Die Aussteller waren über den Messeverlauf äusserst zufrieden und schätzten die hervorragende Qualität der Fachbesucher und der geführten Kundengespräche. Zur Zufriedenheit der Aussteller trägt bei, dass 61 Prozent der Besucher bei anstehenden Investitionen selbst Entscheider oder am Entscheid beteiligt sind.


Swisstech mit attraktiven Highlights
Zu den Höhepunkten der Swisstech zählten neben den Schweizermeisterschaften im Beruf Polymechaniker auch der Baden-Württemberg Tag, welcher am ersten Messetag stattfand. Dabei standen die guten Wirtschaftsbeziehungen zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz im Zentrum. Stephan Klapproth, Frontmann der Schweizer Nachrichtensendung «10vor10», moderierte dazu eine Podiumsdiskussion, welche hochkarätige Persönlichkeiten – unter anderem Julian Würtenberger, Regierungspräsident, Freiburg im Breisgau und Anne-Kathrin Deutrich, Aufsichtsratsvorsitzende der Testo AG – zusammen brachte.


Schweizer Meister gekürt
Das Finale der Schweizermeisterschaften im Beruf Polymechaniker erwies sich als Besuchermagnet der Swisstech 2008. Die Messebesucher konnten «live» miterleben, wie die vier Kandidaten in jeder der drei Disziplinen – Automation, CNC-Drehen und CNC-Fräsen – ihr Können unter Beweis stellten. Am letzten Messetag gab der ausrichtende Verband SWISSMECHANIC den Schweizer Meister – und neu den besten Polymechaniker («best of all») – bekannt. Abgerundet wurde die Preisverleihung durch den Auftritt der Basler Rap-Combo «Brandhärd». Dem Erstplatzierten jeder Disziplin winkt eine Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften 2009 in Calgary (Kanada):


Preisträger
Disziplin Automation: Jerome Blum, Hatebur Umformmaschinen AG, Reinach; Disziplin CNC-Drehen: Fabian Vogelbacher, Mowag GmbH, Kreuzlingen; Disziplin CNC-Fräsen: Andreas Uhlmann, Hamilton Bonaduz AG, Bonaduz; Bester Polymechaniker («best of all»):&Andreas Uhlmann, Hamilton Bonaduz AG, Bonaduz


Parallelveranstaltungen
Bereits zum dritten Mal fand die Fertigungstechnikmesse PRODEX parallel zur Swisstech statt. Fachbesucher konnten dadurch vor Ort fundierte Entscheidungen über die eigene Fertigungstiefe treffen. Die PRODEX dauert noch bis Samstag, 22. November, d.h. einen Tag länger als die Swisstech. Zusätzlich fand in diesem Jahr die PACK&MOVE, Fachmesse für integrierte Logistiklösungen und Verpackungstechnik gleichzeitig statt. (swisstech/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.