SWX: Keine Gefahr durch «Alex» für Schweizer Börse aus dem Ausland

Marc Zahn, künftiger CEO der Börse für strukturierte Produkte namens «Alex», verneint in einem Interview mit der «Handelszeitung» (Ausgabe 01.11.) entsprechende Fragen. «Der Finanzplatz Schweiz bleibt geschützt», sagte Zahn. Auch wenn die Deutsche Börse durch dritte Übernommen würde, geschehe der SWX als Minderheitsaktionärin nichts. «Im Vertrag des Joint Venture mit der Deutschen Börse gibt es dazu ganz klare Regeln.» Die Gefahr, dass die Schweizer Börse eines Tages den Amerikanern gehöre, bestehe nicht, so Zahn. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.