Syngenta-CEO bestätigt Ziele

Dies sagte Michael Pragnell der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (FAZ, Ausgabe 09.10.). Pragnell bestätigte damit frühere Aussagen, wonach das Unternehmen bis 2008 ein zweistelliges EPS-Wachstum erzielen will. Das Unternehmen will die Ziele über eine anhaltende Kostendisziplin sowie Aktienrückkäufe schaffen.


Eine ehrgeizige Zielvorgabe
Die Zielvorgabe sei umso ehrgeiziger, als der Gewinnzuwachs in dem für die Branche wichtigen ersten Halbjahr 2006 nur 9% betragen hatte, hiess es in dem Zeitungsbericht. Pragnell machte dafür nicht zuletzt Witterungseinflüsse verantwortlich. Den Anteil der Biotechnologie an den Forschungsaufwendungen will der Syngenta-Chef in den kommenden Jahren auf 50% steigern. Derzeit beträgt er rund 30% von 800 Mio USD.

Syngenta an der Weltspitze
Mit einem Umsatz von gut acht Milliarden Dollar lag Syngenta im vergangenen Jahr an der Weltspitze vor Bayer Crop Science in Deutschland und Monsanto in den Vereinigten Staaten. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.