Synthes übernimmt das US-Unternehmen N Spine

Der Übernahmepreis beinhalte 30 Mio USD bei Vertragsabschluss, Zahlungen von bis zu 45 Mio USD beim Erreichen von festgelegten Meilensteinen sowie zusätzliche, von zukünftigen Produktverkäufen abhängige Zahlungen, teilte Synthes mit. N Spine ist ein in San Diego domiziliertes Privatunternehmen, das dynamische Stabilisationsimplantate zur dorsalen Behandlung von Erkrankungen der Lendenwirbelsäule konstruiert, entwickelt und vermarktet.


Produktkompatibilität als strategischer Vorteil
Ein strategischer Vorteil der Akquisition sei die Produktkompatibilität, wie es von Synthes weiter heisst. Die Stabilisationsstäbe von N Spine seien mit Pangea und Click’X Pedikelschrauben von Synthes verwendbar. N Spine habe kürzlich die FDA 510(k) Zulassung für die Verwendung eines ihrer Stabsysteme zusammen mit Pangea und Click’X zur Fusion der Lendenwirbelsäule erhalten. Die Produkte von N Spine sind seit ungefähr einem Jahr in den USA und in Europa in klinischem Einsatz. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.