Telecom Italia und Fiat gründen Joint Venture

Das geplante System verbinde das Auto mit dem UMTS-Netz und könne durch Sprache sowie über einen Monitor gesteuert werden, teilten die Unternehmen am Freitag in Mailand mit. Mit seiner Hilfe könnten dann Verkehrsinformationen abgerufen, Parktickets bezahlt oder Unterstützung angefordert werden.

Der Markt für «intelligente Transportdienste» werde Ministeriumsangaben zufolge für das laufende Jahr auf 400 Millionen Euro geschätzt. Bis 2011 solle er auf 900 Millionen Euro wachsen. An dem Joint Venture sind Telecom Italia und Fiat zu je 50 Prozent beteiligt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.