Telefonica in den ersten neun Monaten über Prognosen

Der Überschuss sei zwischen Januar und September von 5,198 Milliarden Euro vor einem Jahr auf 7,848 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Montag in Madrid mit. Analysten hatten nur mit 6,562 bis 7,143 Milliarden Euro gerechnet.


Obergrenze der Prognosen erreicht
Der Umsatz legte von 38,704 auf 42,014 Milliarden Euro zu. Damit erreichte Telefonica die Obergrenze der Prognosen, die zwischen 41,894 und 42,050 Milliarden Euro gelegen hatten. Bei der Kennziffer OIBDA, dem Ergebnis vor Abschreibungen auf Sachanlagen und auf immaterielle Werte, verbesserte sich Telefonica um 24,5 Prozent auf 18,248 Milliarden Euro (Prognose: 18,108-18,227). Telefonica bekräftigte die eigenen Ziele für das Gesamtjahr und peilt weiterhin ein Umsatzwachstum zwischen 8 und 10 Prozent sowie ein Plus beim OIBDA von 10 bis 13 Prozent an. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.