Tokio-Schluss: Freundlich, Positive US-Vorgaben

Nach den Verlusten am Mittwoch hätten Schnäppchenkäufe die Kurse gestützt, sagten Händler. Die Erholung an den US-Börsen habe die Sorgen über die Krise am Kreditmarkt etwas gelindert, der Handel sei aber sehr nervös gewesen. Auch die Bedenken über die politische Situation in Japan drückten auf die Stimmung.


Einzelne Titel profitierten von guten Quartalsergebnissen. Immobilienwerte stiegen, nachdem die Regierung mitgeteilt hatte, dass die durchschnittlichen Grundstückspreise gestiegen waren. Mitsubishi Estate kletterten um 6,3 Prozent auf 3.200 Yen, Sumitomo Realty and Development legten um 3,8 Prozent auf 3.590 Yen zu, Nomura Real Estate stiegen 0,3 Prozent auf 3.590 Yen und Mitsui Fudosan gewannen 4,2 auf 3.230 Yen.


Aktien von Astellas Pharma legten um 3,1 Prozent auf 5.050 Yen zu, nachdem der drittgrösste Pharmaunternehmen Japans seinen Nettogewinn im ersten Geschäftsquartal um 52 Prozent gesteigert hatte. Auch andere Pharmawerte konnten Kursgewinne verzeichnen. Aktien des Konkurrenten Daiichi Sankyo stiegen 5,3 Prozent auf 3.410 Yen, Tanabe Seiyaku gewannen 2,0 Prozent auf 1.391 Yen und Eisai kletterten 2,8 Prozent auf 5.120 Yen.


Die Titel von Casio Computer verloren 4,6 Prozent auf 1.699 Yen, nachdem der Hersteller von Uhren, Digitalkameras und Handys am Mittwoch mitgeteilt hatte, dass der verzögerte Start seines neuen Handys auf die Nettogewinne im ersten Quartal gedrückt haben. Sie sanken um 20 Prozent.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.