Tokio-Schluss: Gut behauptet

Der Nikkei-225-Index gewann 0,37 Prozent auf 13.978,46 Zähler. Für den breiter gefassten TOPIX ging es um 0,70 Prozent auf 1.379,67 Punkte hoch.  Nachdem der Nikkei-Index deutlich unter das technisch wichtige Fünf-Wochen-Durchschnitts-Level gefallen sei, hätte die Erwartung von Schnäppchenjägern die Aktien steigen lassen, sagte Marktstratege Toshio Sumitani von Tokai Tokyo Research Center.


Die Banktitel glichen ihre frühen Verluste aus und schlossen fester. Mizuho Financial legten 2,9 Prozent auf 529.000 Yen. Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) gewannen 4 Prozent auf 854.000 Yen. Mitsubishi UFJ Holdings legten 0,9 Prozent auf 1.017 Yen zu, nachdem sie zuvor bis auf 973 Yen gefallen waren. Brokerhäuser legten zu. Mitsubishi Corp gewannen 2,6 Prozent auf 3.910 Yen. Itochu stiegen um 1,3 Prozent auf 1.292 Yen. Marubeni gewannen 1,7 Prozent auf 981 Yen.


Unter den Ölwerten gewannen Nippon Oil 5,3 Prozent auf 833 Yen und Cosmo Oil legten 4,6 Prozent auf 433 Yen zu. Bei den Export-Titeln verloren Toyota Motor 1,2 Prozent auf 5.180 Yen. Honda Motor gaben 0,3 Prozent auf 3.360 Yen nach und Canon verbilligten sich um 0,2 Prozent auf 5.450 Yen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.