Tornos: Nettoergebnis nach Restrukturierung 6,8 Mio CHF

Tornos habe die gesteckten Ziele im Jahr 2004 erreicht, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens. Im Jahr 2003 schrieb Tornos noch einen Nettoverlust von 2,8 Mio CHF bei einem Betriebsumsatz von 174,7 Mio CHF.

Operativer Cash Flow von 23,1 Mio CHF
Die Umsatzwachstum um 17,7% ist begleitet von einem operativen Cash Flow von 23,1 Mio CHF, der eine Verringerung der Nettoverschuldung um 37,6 % ermöglichte. Konkret nahm die Nettoverschuldung von 44,9 auf 28 Mio CHF ab. Das Eigenkapital von 83,5 Mio CHF entspricht 48% der Bilanzsumme per Ende 2004. Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern und (EBIT) ist von 388’000 CHF auf fast 11 Mio CHF gestiegen.

Deutlich besser als erwartet
«Das Jahresergebnis ist deutlich besser als erwartet», sagte Tornos-Verwaltungsratspräsident François Fôté bei der Präsentation der Jahresrechnung 2004 am Dienstag in Biel. Tornos sei eine gesunde Unternehmung und bereit für die Herausforderungen der Zukunft. Trotz der günstigen Prognosen bleibt die Direktion vorsichtig. «Wir wollen 2005 den Umsatz steigern und die Schulden reduzieren», sagte Frôté. Gleichzeit will Tornos seine Position an der Spitze der Branche zurückgewinnen.

Innovative Neuerungen

Im vergangenen Jahr investierte Tornos deswegen in die Entwicklung und innovative Neuerungen. Dieses Jahr kommt Tornos mit sechs neuen Produkten auf den Markt – teils sind es Weiterentwicklungen bestehender Maschinen; teils sind es Neuentwicklungen.

«Beträchtliche Mittel»
Für die Einführung und Entwicklung neuer Maschinen werden «beträchtliche Mittel» aufgewendet. Tornos geht davon aus, dass sich die neuen Produkte beim Bestellungseingang erst gegen Ende Jahr bemerkbar machen. Daher rechnet die Unternehmung für das laufenden Jahr mit einer gemässigten Umsatz- und Rantabilitässteigerung.

Fusion keine Option
Nicht wachsen möchte Tornos in seiner Grösse. Eine Fusion sei keine Option. Tornos habe derzeit eine ideale Grösse und wolle nach den harten Restrukturierungsmassnahmen im Jahr 2002 die Phase der Stabilität nutzen. Im Jahr beschäftigte die Gruppe noch 1231 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute sind es noch 698 Angestellte, davon 570 in der Schweiz. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.