Toshiba will im LED-Geschäft durch Übernahmen wachsen

Übernahmen seien eine Möglichkeit, um neue Verkaufskanäle zu öffnen. Toshiba schwächelt im Wettbewerb mit den Platzhirschen General Electric (GE), Philips und Siemens in Europa und den USA, die von Neukunden meist bevorzugt werden. Dabei haben die Japaner ambitionierte Ziele: Bis 2020 wollen sie 15 Prozent des weltweiten LED-Geschäfts bestreiten. LED verbrauchen im Vergleich zu herkömmlichen Lichtquellen wenig Strom und halten sehr lange. (awp/mc/ps/13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.