trendwatching.com: 11 wegweisende Verbrauchertrends für 2011

1) Spontane Freundlichkeiten 
In 2011 werden die Unternehmen die Stimmungslage der Verbraucher genau beobachten und mit spontanen Freundlichkeiten reagieren …


2) Urbane Theorie 
Sind Ideen oder Produkte so ausgereift, dass viele Millionen von experimentierfreudigen und erfahrenen urbanen Konsumenten weltweit sie akzeptieren werden?


3) Wechselndes Preisspektrum 
Blitz-Angebote, Gruppenkauf, GPS-gesteuerte Geschäftsabwicklung: Preisgestaltung im Jahre 2011 wird so flexibel wie noch nie zuvor werden.


4) «Made for China» (Neue Ausrichtung auf Schwellenmärkte) 
2011 werden westliche Unternehmen in zunehmendem Umfang neue Produkte oder sogar Marken anbieten, die speziell auf die Verbraucher in den aufstrebenden Schwellenmärkten ausgerichtet sind.

5) Online Status Symbole 
Marken-Symbole sind unabkömmlich, sowohl virtuell als auch im wirklichen Leben, damit die Kunden ihrer Umwelt Erfindungen, Kreationen oder Präferenzen online vermitteln können.

6) Wellness 
2011 wird die Nachfrage nach Gesundheitsprodukten und Serviceleistungen weiter ansteigen, denn die Verbraucher wollen für ihre Gesundheit vorsorgen und ihre Lebensqualität verbessern und nicht nur Krankheiten und Schmerzen behandeln.

7) Viele kleine Macher 
Beobachten Sie, wie der Verbraucher zum Macher wird: Broadcast, Programmzusammenstellungen, Kommentare, Datenaustausch und Empfehlungen von Inhalten, Produkten, Angeboten und Erlebnissen sowohl an Freunde als auch an ein weiteres Publikum.

8) Wachsende Grosszügigkeit 
2011 wird von Unternehmen und reichen Individuen auf Wachstumsmärkten mehr und mehr erwartet, dass sie auch spenden und für das Gemeinwohl sorgen und nicht nur verkaufen und Gewinne einstreichen.

9) Geplante Spontaneität 
Für networkende und Freizeit liebende Verbraucher in den Grossstädten, die sich ungerne festlegen (oder an feste Pläne halten), ist in 2011 geplante Spontaneität das grosse Schlagwort.
 
10) Öko-Überlegenheit 
In Sachen «grüner Konsum» geht es in 2011 nicht nur um umweltfreundliche Produkte schlechthin, sondern nach Möglichkeit wollen die Verbraucher umweltverschmutzende Produkte ersetzen.


11) Nicht selber besitzen 
2011 könnte das Jahr werden, in dem sich Teilen und Mieten von Produkten in den Köpfen der Durchschnittsverbraucher richtig durchsetzt, denn Unternehmen und Regierungen setzen auf diese neue kulturelle Entwicklung. (trendwatching.com/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.