UBS und MerchantBridge gründen gemeinsame Private Equity-Firma

Die beiden Partner UBS Asset Management und MerchantBridge werden das Jointventure mit jeweils 40 Mio. Dollar Eigenkapital ausstatten. Nach Angaben von Basil Al Rahim, dem künftigen CEO des neuen Unternehmens MerchantBridge – UBS Private Equity mit Sitz in Dubai, will man im ersten Quartal 2009 die Strategie abstecken und 500 Mio. Dollar an Investitionen für die Bereiche Gas, Industrie und Finanzdienstleistungenan an Land ziehen.


«MerchantBridge war natürliche Wahl»
John Fraser, Chairman und CEO der UBS Global Asset Management, auch Chairman von UBS Saudi Arabia, begründete das neue 50/50-Jointventure mit den guten Erfahrungen, die man bisher mit dem Londoner Private Equity-Spezialisten MerchantBridge in den Punkten Erfolgsausweis und Marktkenntisse in der Golfregion gesammelt habe. «Unsere jüngsten Erfolge im Bereich Infrastrukturinvestitionen in der Region Mittelost haben uns zur Erweiterung dieses Geschäfts in den Bereich Private Equity veranlasst. MerchantBridge als neuer Partner war hierzu die ideale Wahl», sagt Fraser.


MerchantBridge mit Sitz in London wurde vor zehn Jahren von Industriellenfamilien in den arabischen Golfstaaten gegründet. Der Vermögensverwaltungsbereich der Grossbank UBS AG, die UBS Global Asset Management, verwaltete zum Stichtag 30. September 2008  rund 630 Mrd. Dollar Anlagekapital. (gaf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.