UBS: Wealth Management mit neuer Führungsstruktur

Das internationale Geschäft wird in vier regionale Einheiten gegliedert und in seiner Führungsstruktur verbreitet, so eine Mitteilung der Grossbank von Mittwoch.


Alain Robert geht an die Spitze
Im Inland wird Alain Robert an der Spitze des neu entstehenden Geschäftsbereichs stehen, bisheriger Leiter des Wealth Management Switzerland. Die Segmente werden per Ende Jahr 2007 zusammengeführt sein. Die Fusion der beiden Bereiche soll zu einer schlankeren Managementstruktur führen und Entscheidungsprozesse vereinfachen.


Leitung beim internationalen Geschäft
Beim internationalen Geschäft werden die Einheiten Western Europe, Mediterranean, Middle East & Africa (WEMMEA) unter der Leitung von Francesco Morra und North, East & Central Europe (NECE) unter der Leitung von Juerg Zeltner entstehen. Asia Pacific (APAC) wird Kathryn Shih leiten, und Wealth Management Americas (AMERICAS) wird von Marten Hoekstra geführt werden.


Stärkere lokale Verankerung
Mit der neuen Gliederung im ausländischen Geschäft strebt die Grossbank eine stärkere lokale Verankerung zur weiteren Expansion an, nachdem die Plattform im Wealth Management in den vergangenen Jahren innerhalb der Kernmärkten eine `starke Stellung` erreicht habe, so die Mitteilung. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.