Uhrenindustrie: Lohnerhöhung um 140 Franken zum Teuerungsausgleich

Den vollen Ausgleich der massgeblichen Teuerung von 2,9% erhielten damit Angestellte mit einem Einkommen von höchstens 4830 CHF, wie es in einem Communiqué der Sozialpartner vom Montag heisst. Die Vereinbarung trage dem erwarteten guten Geschäftsgang im Jahr 2008 wie auch der unsicheren Entwicklung in nächster Zeit Rechnung.


GAV für rund 35’000 Beschäftigte
Die Vereinbarung stützt sich auf den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die Uhren- und Mikrotechnikbranche, der am 1. Januar 2007 in Kraft getreten ist. Dieser gilt für rund 35’000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in 416 angeschlossenen Unternehmen. Gültig ist er bis am 31. Dezember 2011. (awp/mc/ps/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.