Umsatzwachstum im verarbeitende Gewerbe in Deutschland schwächt sich im März ab

Dies teilte das Statistische Bundesamt am Freitag im Wiesbaden mit. Im Februar hatte der Anstieg noch bei revidiert 6,0 (zunächst 6,2) Prozent gelegen. Dabei lag der Umsatz mit den Ländern der Eurozone um 4,4 Prozent über dem Vorjahresniveau, während beim Absatz in das übrige Ausland ein Plus von 7,2 Prozent erreicht wurde.


Realer Umsatz verringerte sich
Im Vergleich zum Vormonat verringerte sich der reale Umsatz im verarbeitenden Gewerbe im März saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,5 Prozent (nach revidiert -0,2% im Februar). Das Geschäft mit inländischen Abnehmern ging um 0,9 Prozent zurück; der Auslandsumsatz stieg dagegen noch um 0,1 Prozent sowohl beim Absatz in die Eurozone als auch in das restliche Ausland. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.