Union Bancaire Privée steigert Reingewinn um 23,5% auf 510,5 Mio. Franken

Der Geschäftsertrag, der letztes Jahr die die Milliardengrenze geknackt hatte, stieg um weitere 17,8% auf 1’179 Mio CHF, wie die Privatbank mitteilte. Das Ergebnis aus dem Kommissionsgeschäft legte um 18,5% auf 885,5 Mio CHF zu, beim traditionellen Handelsergebnis lag das Plus bei 13,5% auf 123,7 Mio CHF und beim Zinsgeschäft bei 16,4% auf 162,3 Mio CHF.


Vier neue Geschäftsstellen im Ausland
Der Betriebsaufwand stieg um 13,9% auf 528,7 Mio CHF, dies bei einer um 54 Personen erhöhten Mitarbeiterzahl von 1’311 (Ende 2007). 2007 wurden neue Geschäftsstellen in Hong Kong, Doha, Beirut und Montevideo eröffnet.


Verwaltete Kundenvermögen erneut massiv gesteigert
Die verwalteten Kundenvermögen, die 2006 die Grenze von 100 Mrd CHF überschritten hatten, legten um weitere 21% auf 136,4 Mrd CHF zu, die Nettoneuzuflüsse machten dabei 15,2 Mrd CHF aus. Der Anteil, der per Ende Jahr in Hedge Funds investiert war, erreichte einen Wert von 60,3 Mrd CHF.


Die Bilanzsumme per Ende 2007 legte gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt um 13% auf 19,8 Mrd CHF zu. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.