US-Arbeitslosigkeit: Wöchentliche Erstanträge sinken stärker als erwartet

Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt sank die Zahl der Erstanträge unterdessen um 10.500 auf 621.750. Der Wert der Vorwoche lag bei revidiert 632.250 (zunächst 631.250).


Einzelhandelsumsätze im Mai wie erwartet gestiegen
Die  Einzelhandelsumsätze stiegen im Mai wie erwartet. Im Vergleich zum Vormonat seien die Umsätze um 0,5 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium mit. Damit wurden die Erwartungen von Volkswirten exakt getroffen. Der Umsatzrückgang vom Vormonat wurde von zunächst minus 0,4 auf minus 0,2 Prozent revidiert. Die Umsätze ohne Autoverkäufe stiegen im Mai ebenfalls um 0,5 Prozent. Volkswirte hatten einen geringeren Anstieg um 0,2 Prozent erwartet. Im Vormonat waren die Umsätze in dieser Abgrenzung um revidiert 0,2 Prozent zurückgegangen, nachdem in der Erstschätzung noch ein Minus von 0,5 Prozent ermittelt worden war. (awp/mc/pg/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.