US-Ausblick: Deutliche Kursgewinne – Zinsfantasie – Dell dämpft

Stimmungsdämpfend wirkten unterdessen die laut Händlern enttäuschend ausgefallenen Zahlen von Dell. Vor weiteren Konjunkturdaten könnten sich Anleger zurückhalten.


Der Future auf den S&P-500-Index gewann um 14.45 Uhr 1,24 Prozent auf 1.489,75 Punkte. Am Donnerstag war der marktbreite Index um 0,05 Prozent auf 1.469,72 Zähler gestiegen. Der Future auf den Dow Jones Industrial gewann 1,02 Prozent auf 13.469 Zähler. Der Future auf den NASDAQ 100 legte 1,23 Prozent auf 2.091,50 Punkte zu. Der technologielastige Auswahlindex hatte am Vortag 0,34 Prozent auf 2.126,25 Punkte gewonnen.


Technologiewerte rücken laut Händlern mit Zahlen von Dell in den Fokus. Die Aktien des Computerherstellers rutschten im vorbörslichen Handel um zehn Prozuent ab. Dell sieht sich durch Kosten für die Restrukturierung und den Stellenabbau im Zuge des laufenden Konzernumbaus weiter belastet. Das sagte Vorstandschef Michael Dell am Donnerstagabend bei einer Telefonkonferenz nach Vorlage der Bilanz für das dritte Quartal. Die Zahlen hätten im Wesentlichen im Rahmen der Erwartungen gelegen, sagten Händler.


Hewlett-Packard (HP) legten dagegen zu und profitierten Händlern zufolge von der schlechten Dell-Bilanz. Die Börsianer verwiesen auf negativ aufgenommene Zahlen und vor allem den Ausblick von Dell, die offenbar anhaltende Probleme hätten. Einige Analysten bevorzugten nun klar die HP-Aktie vor Dell und das verleite Investoren zu Umschichtungen, hiess es.


Motorola rücken mit einem Vorstandswechsel in den Fokus. Chef Ad Zander tritt zurück und räumt seinen Posten an der Spitzes des US-amerikanischen Telekomausrüsters zum Jahresende. Nachfolger werde Greg Brown, der seit 2003 verschiedene Managerposten bei dem strauchelnden Unternehmen innehatte. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.