US-Ausblick: Kaum verändert – Zurückhaltung nach Vortagsplus

Der Future auf den S&P-500-Index gab gegen 14.45 Uhr um 0,09 Prozent auf 1.446,00 Punkte ab, nachdem der marktbreite US-Index am Dienstag um 0,93 Prozent auf 1.437,77 Zähler gestiegen war. Der Future auf den NASDAQ 100 fiel um 0,07 Prozent auf 1.813,50 Zähler. Am Vortag war der technologielastige Auswahlindex um 1,30 Prozent auf 1.796,31 Zähler geklettert.


Best Buy gewannen im vorbörslichen Handel nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen 0,18 Prozent auf 49,22 US-Dollar. Der Einzelhändler hatte im vierten Quartal Gewinn und Umsatz gesteigert.


Ford Motor gaben vor dem Hintergrund von Aussagen von DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche vorbörslich 0,12 Prozent auf 8,07 Dollar nach. Zetsche hatte auf der Hauptversammlung des Unternehmens erstmals offiziell bestätigt, mit einigen der potenziellen Partner, die klares Interesse bekundet hätten, Gespräche zu führen. Nähere Angaben machte er zunächst nicht. Offen blieb, ob der Konzern über einen kompletten Verkauf von Chrysler verhandelt oder sich möglicherweise nur von einem Teil trennen will.


Dow Chemical könnten vor dem Hintergrund von Übernahmespekulationen für Aufmerksamkeit sorgen. Der Chemiekonzern ist Gerüchten zufolge an einer Übernahme des britischen Konkurrenten interessiert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.