US-Autokonzern Ford verringert Verlust deutlich – Europa mit Gewinn

Der Verlust beruhte zudem stark auf Einmaleffekten und lag bei 380 Millionen Dollar im Vergleich zu einem Minus von noch 5,2 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal, wie Ford am Donnerstag mitteilte.


Europa mit Gewinn
In Europa fuhr Ford trotz sinkender Absatzzahlen einen Vorsteuergewinn von 293 Millionen Dollar ein nach einem Verlust von 13 Millionen Dollar vor einem Jahr. «Unser Auftritt im dritten Quartal ist sehr ermutigend», sagte Ford-Chef Alan Mulally. Der weltweite Konzernumsatz stieg im dritten Quartal auch durch Währungseffekte und neue Modelle von 37,1 auf 41,1 Milliarden Dollar (28,1 Mrd Euro).


Verkauf der Marken Jaguar und Range Rover
Der geplante Verkauf der Marken Jaguar und Range Rover soll spätestens Anfang nächsten Jahres über die Bühne gehen, hiess es weiter. Die ebenfalls auf dem Prüfstand stehende Marke Volvo solle künftig eigenständiger arbeiten und vom kommenden Jahr an auch gesonderte Ergebniszahlen ausweisen. Ford gilt nach Milliardenverlusten in den vergangenen Jahren als der schwächste der drei US-Autohersteller. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.