US-Eröffnung: Kein klarer Trend – Fedex nach Ausblick gefragt

An der Nasdaq stieg der Composite-Index indes um 0,14 Prozent auf 2.620,76 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 verbesserte sich um 0,17 Prozent auf 2.206,18 Punkte.


In den USA hat sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Dezember überraschend aufgehellt. Der entsprechende Index (Philly-Fed) sei von 22,5 Punkten im Vormonat auf 24,3 Zähler geklettert, teilte die regionale Notenbank von Philadelphia mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf 15,0 Punkte gerechnet. Zuvor war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche wie erwartet leicht gesunken. Dagegen sind die Baugenehmigungen im November in den USA den Angaben zufolge überraschend deutlich gefallen, während die Baubeginne zuletzt gestiegen sind.


Die Anleger warten laut Marktteilnehmern auf die Beschlüsse des EU-Gipfels in Brüssel zum geplanten Krisenmechanismus in der Eurozone, hiess es am Markt. Bester Dow-Wert im frühen Handel war die Bank of America mit plus 1,71 Prozent auf 12,50 US-Dollar, dagegen fielen American Express um überdurchschnittliche 0,87 Prozent auf 45,72 Dollar.


Vor dem Handelsauftakt gewährte der Logistikkonzern FedEx einen Blick in die Bilanz für das abgelaufene Quartal. Der Gewinn je Aktie blieb deutlich unter den Markterwartungen. Die Papiere schüttelten allerdings den Verkaufsdruck aus dem vorbörslichen Handel ab und zogen um 2,48 Prozent an auf 94,68 Dollar. Börsianer begründeten dies mit dem Optimismus des Logistikkonzerns für das Weihnachtsgeschäft sowie die Wirtschaftslage und dem entsprechend angehobenen Jahresausblick.


Aktien des Pharmaunternehmens Impax kletterten um 4,13 Prozent auf 20,40 Dollar und profitierten damit von einer Zusammenarbeit mit dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline . Beide Firmen wollen gemeinsam ein Mittel gegen die Nervenkrankheit Parkinson entwickeln und später vermarkten.


Nach Handelsschluss werden noch Geschäftszahlen von Oracle das Interesse der Investoren auf sich ziehen. Für den späten Abend kündigte der Softwarekonzern seine Bilanz für das zweite Quartal an. Die Papiere gewannen vor Veröffentlichung der Zahlen 0,36 Prozent auf 30,60 Dollar.  (awp/mc/ss/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.