US-Laborausrüster Thermo Fisher plant Milliardendeal

Diese Systeme werden in der medizinischen Diagnostik oder aber auch im Umweltsektor, beispielsweise bei der Wasseranalyse, benutzt. Laut Thermo Fisher hat der Vorstand von Dionex der Übernahme zugestimmt. Der Konzern erwartet Kosten- und Umsatzsynergien in Höhe von zusammen 60 Millionen Dollar.


Dionex mit 1’600 Beschäftigten
Den Gewinn soll der Zukauf ein Jahr nach Abschluss der Übernahme um 0,13 bis 0,15 Dollar je Aktie erhöhen. Dionex hat seinen Sitz im kalifornischen Sunnyvale und beschäftigt 1.600 Mitarbeiter. Interessant ist für Thermo Fisher die starke Präsenz des Unternehmens in Asien und hier vor allem in China. (awp/mc/ps/18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.