US-Ölpreis bleibt über 94 US-Dollar

Das waren drei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Am Mittwoch war der Ölpreis nach einem kräftigen Rückgang am Dienstag um über zwei Dollar gestiegen. Händler führten den jüngsten Preisanstieg auf die am Nachmittag erwarteten US-Lagerbestandsdaten zurück. Am Markt wird mit einem neuerlichen Rückgang der Öllagerbestände um rund eine Million Barrel gerechnet. Auch bei den Benzin- und Destillatebeständen (Heizöl, Diesel) werden Rückgänge erwartet. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.