US-Ölpreis nähert sich Marke von 58 Dollar

Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November kostete im asiatischen Handel 58,27 Dollar und damit 41 Cent weniger als zu Handelsschluss am Dienstag. Zuletzt hatte ein Barrel Mitte Februar weniger gekostet. Am Vortag war der Ölpreis um über zwei Dollar gesunken. «Die fundamentale Versorgungslage ist wieder in den Fokus gerückt», sagte Energieanalyst Mark Pervan von Daiwa Securities. Das Angebot an Rohöl und Ölprodukten sei derzeit offenbar überreichlich. Vor diesem Hintergrund dürften die Ölmärkte weiter zur Schwäche neigen. Am Nachmittag werden in den USA die jüngsten Lagerbestandsdaten veröffentlicht. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.