US-Ölpreis pendelt sich bei 70 Dollar ein

Am Montag war der Preis zeitweise unter 69 Dollar gerutscht. Ein Fass der Nordseesorte Brent zur November-Lieferung kostete am Dienstag 69,57 Dollar und damit 15 Cent mehr als am Vortag. Händler begründeten den Preisanstieg mit Signalen für eine Erholung der Ölnachfrage. US-Konjunkturdaten hatten am Montag die Erholungstendenzen der Wirtschaft erneut untermauert. Zudem wird am Markt die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch mit grosser Spannung erwartet. Diese werde genau auf mögliche Signale für die Lage der Wirtschaft abgeklopft, hiess es. (awp/mc/pg/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.