US-Ölpreis stabilisiert sich über der Marke von 54 Dollar

Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent verteuerte sich um vier Cent auf 51,88 Dollar. Im späten Dienstag-Handel rutschte der US-Ölpreis noch zeitweise auf ein neues Drei-Jahres-Tief knapp unter der Marke von 54 Dollar.


Nachfrage-Einbruch
Experten machten die Sorge der Anleger vor einem weiteren Abrutschen der Weltwirtschaft und einem Einbruch der Ölnachfrage für den jüngsten Preisverfall verantwortlich. Die Aussicht auf eine weitere Senkung der Fördermenge durch die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) konnte die Rückschläge beim Ölpreis zuletzt nur zeitweise bremsen.


OPEC-Korbpreis fällt auf 46,55 Dollar
Der Korbpreis für die dreizehn Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Dienstag um 1,41 USD auf 46,55 USD pro Barrel gefallen. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Mittwoch weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Montag bei 47,96 USD/Barrel gelegen. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.