US-Ölpreis weiter knapp unter Rekordhoch – stabil über 127 Dollar

Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 127,29 US-Dollar und damit 24 Cent mehr als im späten Handel am Montag. Zuletzt hatte der US-Ölpreis am vergangenen Freitag ein neues Rekordhoch bei 127,82 Dollar erreicht.


Keine Anzeichen für Entspannung
Trotz einer angekündigten Erhöhung der Fördermenge durch den weltgrössten Ölproduzenten Saudi-Arabien gebe es nach wie vor keine Anzeichen einer Entspannung an den Ölmärkten, sagte der Rohstoffexperte Victor Shum vom Beratungshaus Purvin und Gertz in Singapur. Wegen der robusten Nachfrage nach Rohöl auf den Weltmärkten sei vorerst nicht mit sinkenden Ölpreisen zu rechnen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.