US-Ölpreis wieder über 96 Dollar – Bernanke-Rede begrenzt Kursgewinne

Das waren 72 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Seinen Rekordstand hatte der WI-Preis am Mittwoch mit 98,63 Dollar erreicht.


Aufwärtstendenz bei den Ölpreisen begrenzt
Wenngleich die 100-Dollar-Marke weiter im Fokus der Märkte stehe, habe die Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke vom Vortag die Aufwärtstendenz bei den Ölpreisen begrenzt, sagten Analysten. Bernanke hatte am Donnerstag in einer Rede vor dem US-Kongress sowohl auf Abwärtsrisiken für die US-Konjunktur als auch auf Inflationsrisiken verwiesen. Ein schwächeres Wirtschaftswachstum in den USA – dem weltweit grössten Öl-Verbraucher – würde die Nachfrage nach Öl und mithin die Preise deutlich nach unten drücken, hiess es. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.